Drucken
HomeAktuellPfarrlebenOrdenslebenKlosterKloster-RenovierungÖkologieVeranstaltungenVerkündigungKontakt
Home  >  Ordensleben  >  Mitleben im Kloster

Franziskaner werden

Seit fast acht Jahrhunderten versuchen Männer im Geist des hl. Franziskus nach dem Evangelium zu leben. Für uns Franziskaner in Österreich und Südtirol bedeutet dies:

Gebet: Christus ist die Mitte unseres Lebens. Deshalb sind persönliche und gemeinsame Zeiten der Begegnung mit dem Herrn in Gebet und Stille die Angelpunkte und die gemeinsame Eucharistiefeier das Zentrum unseres Tagesablaufes.

Gemeinschaft: Unsere Lebensform vollzieht sich wesentlich in der Gemeinschaft von Brüdern. Jeder kann und soll seine besonderen Gaben in die Bruderschaft einbringen, zum Nutzen aller.

Einfaches Dienen: Als Brüder aller wollen wir mitten unter den Menschen durch unsere Arbeit und Verkündigung die Frohe Botschaft bezeugen - im Dienst an Armen und Kranken, in Pfarrseelsorge, Beichtgespräch und geistlicher Begleitung, im Exerzitiendienst, in Gemeindemission, Jugendarbeit, in Lehr- und Erzieherberuf,  in handwerklichen Berufen, durch Missionseinsatz in den jungen Kirchen.

Aufnahme und Ausbildung

Voraussetzung für die Aufnahme in unsere Gemeinschaft ist normalerweise eine abgeschlossene Berufsausbildung oder die Matura. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.
Auf eine Zeit des ersten Kennenlernens folgt das Postulat (Phase der Orientierung), dann das Noviziat (Einführungsjahr) sowie mehrere Jahre der weiteren franziskanischen, persönlichen und beruflichen Ausbildung. Die endgültige Bindung an die Gemeinschaft erfolgt durch die feierliche Profeß (= Gelübde der Armut, des Gehorsams und der Ehelosigkeit) frühestens vier Jahre nach dem Eintritt.

 

Weitere Informationen und Kontaktadressen findest du hier